Aktuelles

Arne Hallmann (von links) mit seiner Orgelschülerin Gabriele Lust-Uphues, Sara Tesic und Celine Plat an der Orgel in der Elisabethkirche. Foto: Andrea Hesse
Langenhagen. Was tut ein Kirchenmusiker eigentlich, wenn er nicht gerade einen Gottesdienst an der Orgel begleitet? Und wie fühlt man sich, wenn man selbst einmal am Spieltisch der großen Orgel in der Elisabethkirche sitzt?

weiterlesen

Vor schöner Kulisse am Steinhuder Meer: die Teilnehmenden mit Teamerinnen und Teamern. Foto: Dorothee Lüdeke
Kirchenkreis. „Hier darf ich einfach ich sein“ – diese Gewissheit war es wohl, die die JuLeiCa-Ausbildung des evangelischen Kirchenkreisjugenddienstes Burgwedel-Langenhagen zu etwas Besonderem machte. „Für mich war das wie ein Geschenk“, sagt Diakonin Anna Thumser. „Es war einfach schön zu sehen, wie in relativ kurzer Zeit eine persönliche Entwicklung möglich wurde und das Vertrauen untereinander wuchs.“

weiterlesen

Die nächste Beisetzung im Garten der Sternenkinder findet am 28. April statt. Foto: Andrea Hesse
Langenhagen. In leuchtendem Pink blühen die Sträucher im Garten der Sternenkinder, darunter blaue Traubenhyazinthen und gelb leuchtende Waldsteinien – das Gräberfeld auf dem Kirchenfriedhof der Elisabethgemeinde in Langenhagen lässt Ende April den Frühling erahnen.

weiterlesen

Foto: Bastian Hähling
Kirchenkreis. Ostern ist unser wichtigstes Kirchenfest. Auferstehung heißt: dass Lebens aus dem Tod kommt. Davon kann ich doch nichts sehen, sagen einige. Jesus, der von den Toten aufersteht - das passt nicht zu unserer Erfahrung. Aber es gibt auch dies: Ein alter Kirchbaum blüht in unserem Garten. Seine weiße Blütenpracht leuchtet gerade jetzt zu Ostern in strahlendem Weiß. Martin Luther hat über den Kirschbaum einmal eine Predigt über die Auferstehung gehalten. Willst du sehen, wie durch Gottes Wirken Leben aus dem Tode ko

weiterlesen

Der Chrismon-Wettbewerb ist beendet – Engelbostel steht auf dem 30. Platz und ist damit für einen der Jurypreise nominiert.
Engelbostel-Schulenburg. „Wir haben es geschafft und den 30. Platz erreicht“, freut sich Frauke Kiel über den erfolgreichen Abschluss des Chrismon-Gemeindewettbewerbs. „Die drei Publikumspreise gehen an die besten drei, aber wir sind jetzt für einen der fünf Jurypreise nominiert, die unter den dreißig besten Gemeinden vergeben werden“, erklärt Rainer Müller-Jödicke. Zudem würden noch fünf der 156 teilnehmenden Gemeinden mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

weiterlesen

Seit Monaten schon bereiten sich Instrumentalisten und Sängerinnen auf das Konzert am Karfreitag vor. Foto: Antje Bismark
Langenhagen, Elisabeth. Am Karfreitag, 14. April, um 15 Uhr erklingt in der Elisabethkirche Langenhagen das „Stabat mater“ des italienischen Komponisten Giovanni Battista Pergolesi. Viele bedeutende Komponisten haben diesen Text aus dem 13. Jahrhundert vertont, aber die wohl berühmteste Fassung stammt von Giovanni Pergolesi aus dem Jahr 1736. Er erlebte in seinen nur 26 Lebensjahren eine steile Karriere als Komponist.

weiterlesen

Friedhofsgärtner Harald Hornbostel (links) und Friedrich Bernstorf pflanzen 20 große Rhododendronbüsche im Urnenhain.
Brelingen. Die Arbeiten für die Gestaltung des künftigen Urnenhains auf dem Brelinger Friedhof sind gut vorangekommen: Die Bestattungsfläche unter Bäumen soll am Sonntag, 9. April, um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Friedhofskapelle eröffnet werden. Im Urnenhain können sich auch Menschen aus Mellendorf und Hellendorf bestatten lassen.

weiterlesen

Der Beirat des Ambulanten Hospizdienstes. Auf dem Bild fehlen Uta Rot und Hans Dohrmann.
Großburgwedel. In einem intensiven Organisationsentwicklungsprozess hat sich der Ambulante Hospizdienst Burgwedel – Isernhagen – Wedemark in den vergangenen Monaten eine neue Struktur erarbeitet und damit auf die wachsende Zahl der Mitarbeitenden und die steigende Nachfrage reagiert. Teil dieser Struktur ist der Beirat, die Vertretung der ehrenamtlich Mitarbeitenden, der in Abstimmung mit den hauptamtlichen Koordinatorinnen die inhaltliche Arbeit des Dienstes gestaltet.

weiterlesen

Wunder

Foto: Bastian Hähling
Kirchenkreis. „Wunder gibt es immer wieder“ heißt der den Älteren wohlbekannte Schlager von Katja Ebstein. Hinter diesem Satz steht die Auffassung, dass das Leben immer wieder Überraschungen bereit hält. Wir können nie sicher sein. Auch der mieseste Tag kann am Ende noch zu einem Glücksfall werden.

weiterlesen

Engelbostel-Schulenburg. Am 22. April ist es wieder soweit: Die Martinskirchengemeinde veranstaltet im Gemeindehaus ein Frauenfrühstück. „Das leckere Frühstück und die netten Gespräche machen diesen Vormittag ganz besonders“, sagt Katharina Redeker, die selbst im Frauenfrühstücksteam mitarbeitet.

weiterlesen